Prof. Dr.-Ing. Sami Haddadin

Prof. Dr.-Ing. Sami Haddadin

Lehrstuhl für Robotik und Systemintelligenz und Direktor der „Munich School of Robotics and Machine Intelligence“, TU München

Am 01. April 2018 wechselte Sami Haddadin an die Technische Universität München (TUM) und steht nun dem Lehrstuhl ,Roboterwissenschaften und Systemintelligenz‘ vor und ist Direktor der ,Munich School of Robotics and Machine Intelligence'.  Forschungs- und Anwendungsfelder sind z. B. Roboter als Lebenshilfe für behinderte Menschen, neuartige Roboterassistenten für die Industrie, Medizinroboter für minimalinvasive Chirurgie oder Programme für sichere Mensch-Maschine-Interaktion. Davor war Sami Haddadin ordentlicher Professor und Direktor des Instituts für Regelungstechnik an der Leibniz Universität Hannover. Prof. Haddadin ist einer der Treiber intelligenter Roboter und Prothesen, die durch ihren künstlichen Tastsinn physisch mit der Umgebung interagieren können. Er entwickelte mit seinem Team das neuartige Robotersystem FRANKA EMIKA.

Haddadin war Gastwissenschaftler bei Willow Garage, Palo Alto und der Stanford Universität, Palo Alto. Er hält Abschlüsse in Elektrotechnik, Informatik und Technologiemanagement von der TUM und der LMU München. Er war Organisator und Herausgeber internationaler Robotikkonferenzen und -journalen. Er wurde mit zahlreichen Ehrungen wie dem Alfried Krupp Preis, dem 2015 IEEE/RAS Early Career Award, dem 2015 RSS Early Career Spotlight ausgezeichnet. Im November 2017 erhielt er mit seinem Team den Deutschen Zukunftspreis des Bundespräsidenten Steinmeier.

Agenda 2018, Erster Tag
Haddadins neuentwickelter Roboter weist zahlreiche...
Agenda 2018, Erster Tag
zum Thema: "Microfactory versus Megafactory" - Sind...

Zur Agenda

Zu allen Sprechern